Willkommen beim NABU Haltern am See



Finden Sie bei uns spannende und tolle Termine!

Finden Sie auf unserer Website weitere spannende Führungen und Termine . Weitere Infos gibt es hier.


Kursreihe Baumschnitt und Streuobstwiesen

 

In Zusammenarbeit mit dem NABU Bildungswerk, dem Streuobstwiesenprojekt NABU NRW sowie dem Natur- und Vogelschutzverein Haltern, bietet der NABU Haltern am See eine Seminarreihe zu den Themen Baumschnitt und Streuobstwiesen an.  Über das Jahr verteilt werden fünf aufeinander aufbauende Kurse angeboten, welche aber auch sperat gebucht werden können. Die jeweils zwei stündigen Kurse werden von Markus Rotzal geleitet.

 

Termine: 14-16:00 Uhr, 10.03.18/05.05.18/21.07.18/25.08.18/22.09.18

Kosten: 20 € pro Person und Seminartag/ komplette Seminarreihe 80 €

Informationen und Anmeldung: Carola De Marco, info@nabu-halternamsee.de

Termine            Inhalte

10. März                 Grundlagen: "Die Streuobstwiese als Bestandteil einer alten Kulturlandschaf

                                   Einführung in den Baumschnitt im Spätwinter; Wie und warum rettet man alte Bäume

 

05. Mai                   Grundlagen der Baumbiologie; Einführung in den Baumschnitt im Sommer;                               

                                   Rettungsschnitt (aus März) des alten Baumes beobachten und kommentieren

 

21. Juli                   Praxis: Sommerschnitt; Übungen in Kleingruppen; Fragen und Antworten

 

25.August             Baumumfeld; Baumscheibenpflege; sicherr Umgang mit Freischneider, Sende und weiteren

                                   Geräten; Lebensraum Streuobstwiese: Kräuter- und Tierwelt

 

22. September   Baumpflanzung; Tipps zum Kauf von gesunden Pflanzen; Verbissschutz unter- und oberirdisch

                                   richtige Handhabung eines Erdbohrers; 1, 2 oder 3: Wieviel Pfähle und warum



Heute: Familienwanderung Düsterdille

Expedition Düsterdille:  Uhu Uwe und Wüstenfalke Merlin zu Besuch in Haltern.

 

Der Uhu ist Europas größte Eule und ein Verwandter vom Vogel des Jahres 2017, dem Waldkauz. Er sieht mit seinen orangefarbenen Augen nicht nur gut, sondern auch sehr gut aus! Gutes Sehen bei Nacht, gutes Gehör und lautloser Flug werden so manchem Beutetier zum Verhängnis. Deshalb hassen ihn Raben, Krähen und Singvögel. Wie dieses „Hassen“ funktioniert und wie gut Falken wirklich sehen – diese Fragen werden bei der Familienwanderung in Haltern am See „federnah“ beantwortet. Die erfahrene Falknerin Uta Wittekind und Wüstenfalke Merlin begleiten die Teilnehmer in die faszinierende Welt der Eulen- und Greifvögel.

 

Während der Wanderung können Kinder und Ihre Eltern am 24. Februar 2018 von 14 bis 16 Uhr die prächtigen Tiere hautnah erleben. Mutige dürfen auch selbst einmal den Falknerhandschuh überstreifen. Selten können Sie ihnen so nah sein.

 

Anmeldung erforderlich: info@nabu-halternamsee.de, oder Tel. 02364 935330 - Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

 

Teilnahmegebühr: Erwachsene: 9 Euro, Kinder 5 Euro

NABU-Mitglieder zahlen 5 und 3 Euro pro Person! Bitte bringen Sie Ihren Mitgliedsausweis mit.


Freiwillige Helfer gesucht

Foto: NABU/Kathy Büscher
Foto: NABU/Kathy Büscher

NABU Haltern am See sucht Krötenzähler

 

Die Amphibienwanderung kann losgehen - Zäune sind aufgebaut
Am 11. Februar war es wieder so weit. Zahlreiche Freiwillige haben an der Quarzwerkestraße und am Stockwieser Damm die Amphibienzäune aufgebaut. Nun kann sie also losgehen, die Wanderung von Erdkröte und Co. Sobald die Nächte durchgängig Temperaturen von über 5°C erreichen, machen sich die Amphibien auf den Weg. Nun werden Krötenzähler gesucht, die ab dem 11. Februar über den Zeitraum von ein paar Wochen ein- bis mehrmals wöchentlich die Zäune kontrollieren. Dies geschieht bis zum 14. April, dann sind die Amphibien fertig gewandert und die Zäune werden wieder abgebaut.

 

Der NABU Haltern am See freut sich über jeden Helfer. Eine gewisse Fitness und festes Schuhwerk sind aufgrund des teils unebenen Bodens allerdings notwendig. Auch Kinder können in Begleitung von Erwachsenen Krötenzähler werden. Bei Fragen oder Interesse wenden Sie sich bitte per Mail an Amphibien@NABU-HalternAmSee.de.. Lesen Sie auch unseren Aufruf in der Halterner Zeitung

 


Der Star ist Vogel des Jahres 2018!

Foto: NABU/Antje Schultner
Foto: NABU/Antje Schultner

 

 Der kleine Schwarmvogelmit dem glänzenden Gefieder ist 2018 Vogel des Jahres geworden. Einst weit verbreitet steht der Star nun als "Gefährdet" auf der Roten Liste. Grund dafür ist besonders der Rückgang an Insekte durch intensive Landwirtschaft und der Rückgang an Nistmöglichkeiten. Finden Sie hier mehr Informationen

 

Der NABU Haltern am See veranstaltet auch dieses Jahr wieder Ausstellungen und Spielaktionen in Schulen Rund um das Thema Star.

Weitere Informationen finden Sie unter Termine.

 

Was fliegt denn da? Versenden Sie ganz besondere Post. Starpost


Living Land-Initiative

Der NABU engagiert sich gemeinsam mit anderen europäischen UmweltNGOs für eine nachhaltige, naturverträgliche und faire Agrarpolitik. Mit der Initiative Living Land setzen wir uns für eine starke Reform und einen grundlegenden Wandel ein. Weitere Informationen hier

Fracking und Erneuerbare Energien

In Haltern am See sind kürzlich Probebohrungen zur Erkundung möglicher Fördergebiete zur Gasförderung mit der bei uns umstrittenen Fracking-Metode genehmigt worden. Der NABU in Haltern setzt sich weiterhin für den Ausbau effizienter Speicher- technologien für Energie aus erneuerbaren Quellen ein.


Der Wolf zurück in NRW?

Spuren mehrere wandernder Wölfe sind allein im Frühjahr 2017 nachgewiesen worden. Noch ist der Wolf in NRW aber nicht heimisch geworden. Der NABU setzt sich dafür ein, Menschen auf die dauerhafte Rückkehr der Wölfe vorzubereiten und die Akzeptanz in der Bevölkerung zu stärken. Finden Sie weitere Informationen auf der NABU-Website oder sehen Sie dieses informative Video.

 

Besorgniserregender Insektenrückgang

Dr. Martin Sorg, Biologe und Entomologe, referierte am 1. Februar 2018, auf Einladung der Grünen über die besorgniserregenden Kenntnisse zum Insektenrückgang. Mit großem Interesse verfolgten die Halterner Bürger/innen den Vortrag, denSie hier als als PDF Download finden.

 

Münsteraner Apell

Ergbenisse der Tagung zum Insektenrückgang in Münster wurden im Münsteraner Apell zusammengefasst. In diesem werden auch unverzügliche Maßnahmen zum Aufhalten des Insektenrückgangs gefordert. Finden Sie hier weitere Informationen.



Für Mensch und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt. Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen

Wenn Sie den NABU vor Ort näher kennen lernen wollen oder sich vorstellen können für die Natur hier in Haltern und Marl aktiv zu werden, schauen Sie doch einmal bei unseren monatlichen Treffen vorbei. Weitere Informationen erhalten Sie bei unseren Aktiven vor Ort oder indem Sie über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung treten.


Unser neuer Webauftritt

Hier ensteht nach und nach unsere neue Heimat im Netz

Mit dem neuen Webbaukasten des Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - gestalten wir hier unseren neuen Webauftritt. So kann unsere Website auf allen Geräten von Smartphone bis PC durchstöbert werden.  Bis zum endgültigen Umzug unserer Domain NABU-HalternAmSee.de und der Abschaltung unserer alten Seite erreichen Sie diese unsere neue Seite unter NABU-Haltern.jimdo.com . Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch.

Finden Sie uns jetzt auch auf Facebook